So bleiben deine Brush Pens lange wie neu

Wenn du endlich Besitzer von Brush Pens bist und sie auch schon das ein oder andere Mal benutzt hast, dann kann es sein, dass es zu einer unschönen Begebenheit kommt: die Spitze ist ausgefranst! Das ist natürlich sehr ärgerlich, weil das Malen mit dem Brush Pen dann einfach nicht mehr vernünftig funktioniert. Außerdem gehören Brush Marker auch nicht gerade zu den günstigsten Stiften.

Damit du lange Freude an deinen Pinselstiften hast, will ich dir an dieser Stelle ein paar wichtige Tipps an die Hand geben, wie du sie richtig pflegst und aufbewahrst.

 

Die Verwendung des richtigen Papiers

 

Es gibt zahlreiche Brushpens, die unglaublich empfindliche Filzspitzen haben. Da kann es schnell sein, dass schon die Oberflächenstruktur von normalem Kopierpapier zu rau ist und die Spitze ruiniert. Informiere dich also im Vorfeld, was die Spitzen deiner Pinselstifte aushalten. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du am besten nur glattgestrichenes Papier verwenden. Es gibt zum Beispiel spezielle Lettering-Blöcke, die sich gut für Brush Pens eignen. Wenn du noch am Üben bist oder zuerst ein paar Entwürfe anfertigen möchtest, bietet sich glattgestrichenes Kopierpapier an, welches etwas günstiger ist.

 

Stifthaltung üben

 Auch eine falsche Stifthaltung kann dazu führen, dass die Spitze der Brush Pens unnötig belastet wird und deshalb schneller ausfranst. Hier ist am Anfang meist etwas Übung notwendig. Du solltest aber darauf achten, dass du deine Pinselstifte nicht zu senkrecht auf das Papier aufsetzt. Wenn du das nämlich tust, dann knickst du die Spitze zu sehr, wenn du stärkeren Druck ausübst. Arbeitest du so mit deinen Stiften, werden sie auf Dauer ausfransen und die Spitze kann sich sogar ganz verbiegen. Versuche deine Brushpens also immer möglichst flach zum Papier zu halten.

 

Pinselstifte richtig aufbewahren

 Jetzt weißt du also, wie du die Spitzen deiner Brushpens beim Arbeiten damit schonen kannst. Aber was macht man am besten mit den Stiften, wenn sie gerade nicht in Gebrauch sind? Auch die richtige Aufbewahrung ist wichtig, um den Pinselstiften ein langes Leben zu schenken. Denn lagerst du sie falsch, kann es sein, dass sie schnell austrocknen und nicht mehr verwendet werden können.

Es gibt verschiedene Brush-Pen-Modelle. Zunächst einmal gibt es solche, die zwei Spitzen haben. Ein solcher Stift wird oft auch als Dual Brush Pen bezeichnet. Hier kommt es besonders darauf an, dass beide Seiten feucht bleiben, indem sie immer gut in Flüssigkeit getränkt werden. Aus diesem Grund solltest du doppelseitige Pinselstifte immer liegend aufbewahren. So sorgst du auch dafür, dass du immer sofort mit der vollen Farbintensität loslegen kannst, auch wenn du die Stifte schon länger nicht mehr benutzt hast.

Nutzt du im Gegensatz dazu Brush Pens mit nur einer Pinselspitze, wie die von Belmique, kannst du diese sowohl liegend als auch mit der Spitze nach unten lagern, da es hier ja keine Seite gibt, die dann austrocknen kann.

 

Was tun, wenn die Spitze trocken geworden ist?

 Es kann leider immer mal wieder passieren, dass man vergisst einen Stift wieder zu verschließen und dieser dann längere Zeit offen herumliegt. In dem Fall ist es wahrscheinlich, dass die Spitze recht trocken wird. Du musst ihn dann allerdings nicht immer gleich wegschmeißen. Du kannst auch erstmal Folgendes versuchen: Verschließe den Stift wieder mit der Kapsel und lagere ihn dann für einige Zeit mit der ausgetrockneten Spitze nach unten. Es kann gut sein, dass sie sich dann wieder mit Tinte füllt und wieder voll funktionsfähig wird.

Achte außerdem auch darauf, dass du deine Stifte nicht ständig direkter Sonneneinstrahlung aussetzt. Dies kann ebenfalls zu einem schnelleren Austrocknen führen. Versuche auch, sie immer sofort nach dem Malen mit Pinselstiften wieder mit der Kapsel zu verschließen.

 

Wo kann man Brushpens am besten aufbewahren?

 Das Belmique Brush-Pen-Set kommt ja schon in einer praktischen Box, in der man die Stifte sehr gut liegend lagern und auch gut transportieren kann.

Nun kann es aber natürlich sein, dass du weitere Stifte hast, für die du keine Box zur Verfügung hast.

Ist dies der Fall, kannst du beispielsweise feste Deckel von irgendwelchen Kartons (z. B. Pralinenschachteln) gut nutzen, um deine Pinselstifte darin liegend aufzubewahren. Auch ein ganz normales Mäppchen, wie man es noch aus Schulzeiten kennt, ist dafür gut geeignet.

Für Pinselstifte, die du stehend lagern möchtest, kannst du auch einfach kleine Blumentöpfe, Einmachgläser oder Ähnliches verwenden.

Du siehst also, in den meisten Fällen ist es nicht notwendig extra Aufbewahrungstools für deine Brush Pens zu kaufen.